Perfection needs time

It is all about patience – in diesem Sinne gestaltet sich die Findungsphase der letzten noch wichtigen Akteure auf dem Eis als extrem zeitaufwendig und geduldig. Langsam wird die Tigers Community etwas nervös, gilt es doch bald den kompletten Kader zu präsentieren. Der Juli schreitet voran und das erste Training steht schon bald auf dem Programm. Wie haben sich die Spieler über den Sommer so fit gehalten? Das ist eine der Gretchenfragen, die zu stellen ist! Bei Rene Röthke mache ich mir mal keine Gedanken, zumal er sich bereits sehr aktiv mit seinen Methoden an die Fans gewandt hat. Er wird weiterhin der Kämpfer vor dem Herrn sein, wenn es hart auf hart geht. Wann werden die neuen Kontingentspieler am Pulverturm eintrudeln? Wie kommen sie mit dem üblichen jet lag zurecht? Sind sie schon bereit für ein erstes bajuwarisches Nationalgetränk oder müssen sie noch auf ihre Fettwerte achten? Fragen über Fragen, die sich für den geneigten Fan ergeben. Welche Teambuilding Maßnahmen hat Larry Mitchell für sein Team aus dem Köcher gezogen? Werden die Jungs als Einheit fungieren oder muß hier noch die eine oder andere Schweißnaht gesetzt werden? Gibt es schon akribisch ausgearbeitete Einarbeitungspläne und ein adäquates Eingewöhnungsprogramm für deren Familien? Dies sind in der Tat mehr als spannende Themen, die die Eishockeywelt bewegen in diesen Tagen. Ich bin mal gespannt, welche Antworten ich in Kürze auf meine Neugier erhalten werde. Kein Zweifel, es bleibt weiter aufregend bei den Tigers!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.