Ein Hauch von Eis

Heureka – endlich ist es soweit: die neue DEL Saison steht vor der Tür und alles scheint darauf vorbereitet zu sein. Im Grunde genommen bin ich froh ob der sportlichen Abwechslung, zumal die schönste Nebensache der Welt uns in den letzten Monaten doch allzu sehr vereinnahmt hatte. Varietas delectat wie der geneigte Lateiner zu sagen pflegt, das ist nun das Motto ab Mitte August, wenn in den meisten Eisstadien der neue Belag fürs erste auf Herz und Nieren getetstet wird. Auch bei meinem Heimatclub, den Straubing Tigers ist man Feuer und Flamme auf das nächste Abenteuer Premium Liga im Kräftemessen mit den Besten der Besten. Meine gefühlte Wahrnehmung sagt mir, der diesjährige Kader ist durchaus wettbewerbsfähig, zumal auch gespickt mit dem einen oder anderen hochkarätigen Neuzugang. Hier sei ganz aktuell der neue französische Nationalspieler Sacha Treille erwähnt, der mit Laurent Meunier einen alten Bekannten an seine Seite bekommt, ein nicht ganz zu vernachlässigender Aspekt in diesem von Emotionen so geprägten Business. Mit den ebenfalls verpflichteten Offensiv Verteidiger Dylan Yeo hat man nun wieder ein charismatisches, humorvolles Teammitglied gewonnen, das vielleicht an die gesangstechnischen Einlagenkünste von Bruno St. Jaques seinerzeit nahtlos anknüpfen könnte. Ich habe hier ein gutes Gefühl, da es bereits ein youtube Video von ihm gibt, in dem er die kanadische Hymne gekonnt und professionell schmettert. Dies sollte Anlaß genug sein, den Tigers bei jedem Heimspiel die Daumen zu drücken, um dann nach Spielschluss das verdiente Siegeslied von ihm zu lauschen und dabei sogar mit Inbrunst mitzusingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.