Holprige Fortsetzung

So brilliant wie die Monate September und Oktober noch aussahen, so trüb wurde es leider wieder im November, was zur Stimmung beitrug. Nichtsdestotrotz befinden sich die Tigers trotz des ersten Tiefs in der ach noch so jungen Saison immer noch auf Kurs. Die Gäubodenstädtler müssen nun jedoch wieder den Fokus auf ihre Stärken legen als da wären unermüdlicher Kampfgeist und körperbetones Eishockey, das sie in ihrer bisherigen Geschichte stets nach vorne katapultierte und die Fans zum Verzücken führte. Diese Tugenden gilt es ab jetzt wieder zu entdecken, damit der Traum vom Erreichen der Playoffs weiter zum Greifen nahe bleibt. Was in die Karten der Protagonisten vom Pulverturm spielt ist die Tatsache, dass momentan keine größeren Verletzungen zu verzeichnen sind. Dies alleine ist schon fast die halbe Miete, nun sollte möglichst bald wieder mal ein Dreier eingefahren werden, um die Moral nachhaltig zu untermauern. Mit den aktuellen Vertragsverlängerungen des Trainergespanns hat man geschickterweise schon mal die Weichen gestellt in Richtung Konstanz bei den Offiziellen. Es werden sicherlich weitere strategische Entscheidungen fallen, was das Personal auf dem Eis angeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.